D

Das Allgäu

Zwischen Bodensee und Lech, im Regierungsbezirk Schwaben und im baden-württembergischen Oberschwaben, liegt das Allgäu. Überregional bekannt und für den Tourismus attraktiv ist dieses Gebiet vor allem wegen der abwechslungsreichen und traumhaften Landschaft: Berge, Seen und grüne Wiesen begeistern die Erholungssuchenden aus dem In- und Ausland.

Urlauber können sich außerdem auf flächendeckende Wander- und Skigebiete, sowie unzählige historische Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das berühmte Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchloss Neuschwanstein freuen. Hier wandelt  man auf den Spuren des Märchenkönigs Ludwig II., folgt seinen romantischen Visionen und erlebt auf wohltuende Art und Weise einen unvergesslichen Allgäu-Urlaub!

Füssen, Forggensee und Tegelberg
Die „Perle des Allgäu“ und die „romantische Seele Bayerns“ ist die wunderschöne, Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhistorische Stadt Füssen mit dem in der Nähe gelegenen, weltberühmten Öffnet internen Link im aktuellen FensterMärchenschloss Neuschwanstein. Durch die Stadt fließt in breitem Strom der smaragdgrüne Lech, hier befindet sich auch der tosende Lechfall. Füssen ist umrahmt von der spektakulären Kulisse der Ostallgäuer Berge, die man besonders gut vom Festspielhaus der Stadt oder bei einer Schifffahrt auf dem Forggensee genießen kann. Zwei große Ausflugsschiffe stehen hierfür bereit. Sie kreuzen von einer Seeseite zur anderen und legen dabei an kleinen Ortschaften der Region an. Der Forggensee besitzt eine Fläche von 15,2 km². Damit ist er der fünftgrößte See in Bayern und sogar Deutschlands größter künstlich aufgestauter See. Er ist 8,7 Kilometer lang und an seiner weitesten Stelle 2,8 Kilometer breit. Im Winter wird der Forggensee wegen der Gefahr einer Überflutung durch die einsetzende Schneeschmelze nahezu vollständig über Wasserkraftwerke abgelassen und ist dadurch begehbar.

Ein traumhafter Panoramablick über den Forggensee, Füssen und die Allgäuer Berge bietet sich nach der Auffahrt mit der Kabinenbahn vom Hochplateau des Tegelbergs.

Land und Leute im Allgäu
Auf sattgrünen Wiesen und sanften Hügelketten sieht man das regionstypische braungraue Allgäuer Vieh weiden. Farbenfroher, üppiger Blumenschmuck grüßt allerorts von den Holzbalkonen der Häuser. Spektakuläre Alpenkulissen umrahmen klare Bergseen und spiegeln sich in deren Oberflächen wieder.

Brauchtum und Tradition werden im Allgäu großgeschrieben. Viele Frauen tragen  zu besonderen Anlässen Trachtenkleider, sogenannte „Dirndl“, und die Männer kurze Lederhosen.

Landestypisch ist auch die deftige Küche: Beliebte Schmankerl sind zum Beispiel Schweinsbraten mit Knödeln oder Weißwürste mit Brezen und eine Maß Bier dazu.

In den wärmeren Jahreszeiten wird im Allgäu gewandert, geradelt und auf Berge geklettert. Im Winter ist die Region ebenfalls ein Sportler-Paradies. In der Tegelberg-Skiarena im Ostallgäu Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.tourismus-ostallgaeu.de können sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene Wintersportler ins Tal sausen.